Kanuverleih Zankl
Kanuverleih Zankl

Mehrtagestouren ...

Die Mehrtagestour ist individuell von der 2 Tages- über die 3 und 4 Tagestour bis hin zur 5 Tagestour buchbar!

 
  • 1. Tagesetappe

    +

    1. Tagesetappe

    vom Blaibacher See bis nach Cham 22 km

    Auf  einer Länge von ca. 22 km,  haben Sie in dem in seiner Natürlichkeit belassenen Fluß, eine  sehr abwechslungsreiche Fließgeschwindigkeit.

    Vom Blaibacher See bis Blaibach, sehr ruhiges Wasser, wichtig für Paddelanfänger. Sie haben hier genügend Zeit, sich mit Boot und Paddel vertraut zu machen.

    • Kurz vor der Straßenbrücke in Chamerau wurde auf der linken Flußseite durch das Wehr für Sie ein Highlight - eine Bootsrutsche gebaut.
    • Nach der Bootsrutsche, vor der Straßenbrücke links, befindet sich der Ausstieg beim Biergarten Bäckerwirt.
    • 200 m nach der 3. Brücke die Sie durchfahren haben können Sie am rechten Ufer bei der roten Schranke anlanden.
      Nach 50 m erreichen Sie die ausgewiesene kostenlose Zeltmöglichkeit am Ufer des Satzdorfer Sees. Zeltplatz nur für Bootfahrer von Zankl´s Kanu- und Canadierverleih! Nur mit Berechgigungsschein!  In 200 m Entfernung befindet sich ein gut bürgerlicher Gasthof mit Metzgerei. Auch Frühstücksmöglichkeit auf Reservierung im Gasthaus möglich.
    •  Der Satzdorfer See ist auch ein besonderesHighlight für Pedrijünger. Angelkarten sind bei uns erhältlich.
    • Chammünster - Rastplatz an der linken Uferseite beim Satzdorfer See mit Sitzmöglickeit und Info-Tafel. Sehenswertes Burgruine Ödenturm am Lamberg, Münsterkirche Chammünster - Urkirche des Oberen bayer. Waldes.
    • Ca. 1 km nach unserer kostenlosen Zeltmöglichkeit Satzdorfer See, erreichen sie die Wehranlage Cham-Altenstadt. Dann rechts umtragen, anschließend mündet rechts die Chamb in den Regen. Nach ca. 500 m erreichen Sie am rechten Ufer den Ausstieg für den offiziellen Zeltplatz in Cham "Graf Luckner".
    • Ende der 1. Tagesetappe für Tagestourpaddler
    • Sehenswertes in Cham:
      Stadtkern mit St. -Jakobus-Kirche, Rathaus, Biertor, Vogelschutzgebiet Röthelsee.
    • Übernachtungsmöglichkeiten:
      Hotel am Regenbogen, Schützenstraße 14
      93413 Cham, Telefon: 09971/8493
    • Unsere zweite Zeltmöglichkeit in Cham befindet sich in der Innenstadt von Cham beim Gasthof-Pension Käsbauer. Dort können Sie Zelten, Wohnmobile und Wohnwägen abstellen. Dies ist alles kostenlos, wenn Sie den Gasthof oder den Biergarten besuchen. Selbstversorgung (z.B. Gaskocher, Lagerfeuer)  ist leider nicht möglich. Ohne Verzehr ist eine Gebühr von 4,00 Euro pro Person zu entrichten. Die Benutzung der Dusche kostet 2,00 Euro pro Person, das WC ist frei zugänglich.

      Das Zelten beim Gasthof Käsbauer ist nur von Montag bis Freitag möglich! Samstags ist Ruhetag und Sonn- und Feiertagen ist ab 15:30 Uhr geschlossen!
       
      Der Zeltplatz ist sauber zu verlassen.

      Alternativ können Sie auch ein Zimmer in unserer Pension mieten (Preise zwischen 21,00 und 38,00 Euro pro Person)
      www.pension-kaesbauer.de
  • 2. Tagesetappe

    +

    2. Tagesetappe

    von Cham nach Roding - 22,5 km

    • Ca. 1 km nach unserer kostenlosen Zeltmöglichkeit Satzdorfer See, erreichen sie die Wehranlage Cham-Altenstadt. Dann rechts umtragen, anschließend mündet rechts die Chamb in den Regen. Nach ca. 500 m erreichen Sie am rechten Ufer den Ausstieg für den offiziellen Zeltplatz in Cham "Graf Luckner".
    • Sehenswertes in Cham:
      Stadtkern mit St. -Jakobus-Kirche, Rathaus, Biertor,
      Vogelschutzgebiet Röthelsee.
    • Auf einer Strecke von ca. 1 km umpaddeln Sie einen Teil der Stadt Cham durch eine Steinerne Brücke am Straubinger Turm vorbei, wo auch Störche brüten. Anschließend erreichen Sie die Wehranlage Grabenmühle (Biertor),die Sie am rechten Ufer umsetzen müssen.Der Ausstieg befindet sich rechts, ca. 50m vor der Bootsrutsche (welche gesperrt und nicht mehr befahrbar ist). Zwischen den beiden Wohnhäusern vor der Biertorbrücke wieder einsetzen. Bei der Brückendurchfahrt (Biertor), Vorsicht, Steine im Flußbett.
    • Untertraubenbach
      Rastplatz am rechten Ufer beim Flußschwimmbad. Regentalaue - Naturschutzgebiet - Wiesenbrüter. 
    • Sehenswertes in Thierlstein:
      Schlößchen mit Aussicht in die Further Senke.
    • Pösing
      Straßenbrücke: 2. Durchlass von rechts durchfahren; starke Strömung!
    • Roding 
      Rast- und Zeltplatz "Esper" am linken Ufer ca. 100 m vor der Straßenbrücke Ausstieg Ankerplatz. WC und sanitäre Anlagen befinden sich ca. 250m entfernt gegenüber dem Kanu- Clubhaus "Rodinger Reib´n Paddler". Hier ist auch gleichzeitig die Anmeldung zum Zelten. Ihr Ansprechpartner am Jugendzeltplatz Esper in Roding ist Herr Strassburger.
    • Weitere Informationen erhalten Sie auch beim
      Tourismusbüro Stadt Roding
      Tel. 09461 941815
      Fax. 09461 941860
    • Sehenswertes:
      Teile der Stadtbefestigung, Renaissance-Rathaus.
      Übernachtungsmöglichkeiten
      in unmittelbarer Nähe vom "Esper":
      Gasthof-Pension Hecht,
      Hauptstraße 7, 93426 Roding-Mitterdorf, Telefon; 09461 / 94360, www.gasthof-hecht.de;
      Gasthof Lobmeyer,
      Hr. Förster, Marktplatz 6, 93426 Roding, Tel. 09461 913406
      www.gasthof-lobmeyer.de
      Hotel-Brauerei Brantl,
      Schulstraße 1, 93426 Roding, Telefon: 09461 / 675.
  • 3. Tagesetappe

    +

    infotext

    3. Tagesetappe

    von Roding nach Nittenau - 23,5 km

    • 100 m nach dem Einstieg ("Esper") durchfahren Sie den linken Durchlass (Joch) und bleiben auf der linken Flußseite;
    • Sie erreichen dann die Wehranlage Petermühle, die Sie auch durchfahren können
    • Als nächstes erreichen Sie Heilbrünnl, mit Felsen im Flußbett, in ca. 500 m Entfernung Wallfahrtskirche - Heilbrünnl. Burg Regenpeilstein
    • Wehranlage - Wiesing - Regenmühle, am rechten Ufer Bootsrutsche (Borstenpass), am linken Ufer befindet sich eine Triebwerkanlage mit malerischem Wasserrad.
    • Imhof. Am linken Flußufer befindet sich eine Gaststätte mit Zeltplatz, Dusche/WC und Lagerfeuerstelle. Bis hierher können Sie auch die 2. Tagesetappe mit ca. 2 Std. mehr Paddelzeit planen. Inhaber Andreas Bruckmeier - Telefon: 09461 / 1362.
    • Wehranlage Dicherling. Am linken Ufer Umtragestelle, rechts Stau- und Triebwerkanlage
    • Walderbach
      Wehranlage Haselmühle mit stillgelegter Floßgasse. Auf der linken Flußseite wurde im Fluß bei der neuerrichteten Wasserkraftanlage eine Umtrageeinrichtung geschaffen. Von beidseitigen Treppen aus kann das Boot über das Wehr gezogen werden.
    • Eine Abholung der Boote und Personen ist 10m nach der Straßenbrücke am linken Ufer möglich.
    • Sehenswertes:
      Romantische Klosterkirche aus dem 12.Jh., Kreismuseum im barocken Klostergebäude mit Klostergaststätte, Lehrgarten im Klosterhof.
    • Reichenbach
      Rast- und Jugendzeltplatz am linken Ufer vor der Straßenbrücke, WC, Grillplatz.
      Eine Abholung am Jugendzeltplatz ist möglich.
      Sehenswertes:
      Romanische Klosterkirche aus dem 12. Jh. mit barocker Innenausstattung
    • Wehranlage Regenmühle; Einfahrt links in Mühlkanal, Umtrageeinrichtung bei der stellgelegten Floßgasse am rechten Ufer auf der Insel. 
    • Wehranlage Tiefenbach; Ausstieg am rechten Ufer vor der Wehrmauer, ca. 100 Meter umtragen.
    • Nittenau
      Vor Wehr nach links in Mühlkanal einfahren. Ausstieg am linken Ufer beim Kraftwerk. Ca. 150 m links zum Ortskern beim Ausstieg empfehlenswerter Imbiss. Nach dem Kraftwerk ist ca. 200m das Haus des Gastes entfernt. Wehranlage ca. 150 m umtragen und nach der Straßenbrücke wieder einsetzen. Campingplatz und Freibad ca. 1000 m am rechten Ufer entfernt.
    • Nach der 3. Tagesetappe in Nittenau ist der Zeltplatz beim Freibad.
      Kosten hierfür pro Zelt 2,00 €
      Erwachsene pro Pers. 5,00€
      Kinder bis 14 Jahre pro Pers. 2,50€
    • Weitere Informationen erhalten sie auch beim
      Touristikbüro Nittenau - Frau Auburger
      Tel. 09436 902733
      Fax: 09436 30924
    • Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Ausstieges:

    Gasthof Josef Jakob

    Hauptstraße 10

    93149 Nittenau,

    Tel. 09436/8224

    www.brauereigasthof-jakob.de​​​

     

    Gasthof Pirzer

    Brauhausstraße 3

    93149 Nittenau

    Tel. 09436/8226

    www.hotel-pirzer.de

  • 4. Tagesetappe

    +

    infotext

    4. Tagesetappe

    von Nittenau nach Ramspau - 19,5 km

    • Einstieg bei Straßenbrücke. Bei Niedrigwasser auf Felsen in der Regenschleife achten!
    • Großen Landschaftlichen Reiz bringt Ihnen der 4. Tag! Da führt der Regen zunächst an den Burgen zu Hof am Regen und Stefling vorbei - Geister und "Hexenburgen", wo so allerhand Gesindel sein Unwesen treibt!
    • Wehranlage Stefling; Ausstieg am rechten Ufer vor dem Schrägwehr, ca. 300 m umtragen.
      Sehenswertes:
      Burganlage Stefling mit Burgkapelle und Rokokoaltar.
    • Anschließend folgt der scharfe Knick in Richtung Marienthal, wo der Regen gezwungen ist, nach Süden zu fließen.
      Rastplatz am linken Ufer mit privater Zeltmöglichkeit beim Gasthaus mit WC.
    • Abholung nach der 3,5 Tagestour in Marienthal unterhalb des Gasthofs Marienthal möglich.
    • Sehenswertes:
      Ruine Stockenfels "Geisterschloß", Burgruine Bierpanscherwalhalla, wo frühre die verurteilten Bierpanscher hausten.
    • Auf den nächsten 4 km nach Marienthal befinden sich viele große runde Felsen im Fluss. Bei Hinterberg befindet sich eine ca. 200 m lange Schwallstrecke.
    • In Heiligenhausen ist auf der linken Uferseite ein Rastplatz mit Info-Tafel und Sitzmöglichkeit.Bei ruhigem Wasser erreichen Sie Ramspau, wo am linken Ufer der Rast- Und Zeltplatz mit WC, Info-Tafel und Sitzmöglichkeit zu finden ist.Informationen und Auskünfte vor Ort erhalten Sie beim Kiosk am Badeplatz.Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Tourist-Info Regenstauf Tel: 09402 509-0 Fax: 09402 509-50
    • Sehenswertes: liebliches Barockschlösschen mit Zwiebeltürmen.
  • 5. Tagesetappe

    +

    infotext

    5. Tagesetappe

    von Ramspau nach Regensburg - 20,5 km

    • Anschließend muss ca. 100 m nach dem Rastplatz die Wehranlage auf der rechten Seite - 120 m - umtragen werden.
    • Regenstauf- Flussschwimmbad mit Rastplatz auf der linken Seite der Halbinsel mit Sitzgruppe, WC, Gasthaus und Info-Tafel.
      Sehenswertes:
      Schloßberg mit Aussichtsturm;
    • Vorbei am 100 jährigen Markt Regenstauf, merkt man wie das Tal langsam weiter wird und lässt das Ziel des Regens schon ahnen -Regensburg;
      Wehranlage Regendorf - Ausstieg auf der rechten Uferseite vor dem Wehr - ca. 70 m umtragen.
      Wehranlage Pielmühle mit Bootsrutsche und Umtragemöglichkeit am rechten Ufer sowie eine Rastmöglichkeit mit WC.
    • Sie erreichen die 2000-jährige Stadt Regensburg.
      Vor der Nibelungenbrücke mündet der Regen in die Donau. Der Ausstieg befindet sich am rechten Donauufer bei der DLRG-Station. Dort werden Sie von uns wieder zum Ausgangsort zurückgeholt.Gegenüber der DLRG befindet sich eine Jugendherberge.

    Nach der 5. Tagesetappe in Regensburg befindet sich der Campingplatz gute 2 km vom Ausstieg bei der DLRG entfernt.
    Preise für Campingplatz Regensburg in der Hauptsaison:
    Erwachsene pro Pers. 7,00€
    Kinder 2-12 Jahren 4,00€
    Zeltstellplatz pro Zelt 8,00€
    Autostellplatz 8,00´€
    Anhängerstellplatz 5,00€
     
    Weitere Informationen erhalten Sie auch bei
     
    AZUR Campingpark Regensburg
    Weinweg 40
    93049 Regensburg (a.d.Donau)

    Tel. 0941 270025
    www.azur-camping.de/regensburg

    Wir würden Ihnen als Alternative die Jugendherberge in Regensburg empfehlen. Diese befindet sich gegenüber vom Ausstieg bei der DLRG. Von dort aus erreichen Sie auch in ca. 10 Minuten Fussmarsch das Stadtzentrum.

    Weitere Informationen erhalten Sie auch bei

    Jugendherberge Regensburg
    Wöhrdstraße 60
    93059 Regensburg
    0941 57402

    Oder:
    Tourist-Information Regensburg
    Tel. 0941 507-4410
    Fax: 0941 507-4419


    Sehenswertes:
    alte Reichsstadt, mittelalterlicher Ortskern, Dom, Steinerne Brücke, Wurstkuchl, Rathaus, Schloss, Klöster, Walhalla.

Online Anfrage

Wir freuen uns Sie als
unsere Gäste begrüßen zu dürfen ...

Reservieren Sie Ihre Bootstour
noch heute komfortabel und direkt

über unser Online-Formular !

oder Verschenken Sie doch einen unvergessliches Freizeiterlebnis und Abenteuer im Bayerischen Wald.